Kirchengemeinde Ahaus

Aus dem Presbyterium

Auf Wunsch aus der Gemeinde veröffentlichen wir künftig regelmäßig in Kurzform aktuelle Nachrichten und Beschlüsse aus dem Presbyterium

FEBRUAR: Irina Kronhardt wird nach 24 Jahren Dienstjahren als Küsterin in den Ruhestand verabschiedet + Presbyterium beschließt ein neues Konzept für den Küsterdienst in der Gesamtgemeinde + Sabine Just wird zum 1. März als Raumpflegerin für das Dorothee-Sölle-Haus eingestellt ++ Presbyterium fördert die Familienfreizeit der Kirchenknirpse im Mai nach Tossens + Presbyterium finanziert die Helferfreizeit im Juni nach Tossens ++ Presbyterium nimmt ein umfangreiches Beratungsprotokoll zur Arbeitssicherheit zur Kenntnis und verweist es an den Bauausschuss ++ Presbyterium dankt dem Ausschuss für Gesellschaftliche Verantwortung für die Initiierung des Runden Tisches „Nachhaltigkeit“ und begrüßt die Auftaktkonferenz am 8.Mai im Dorothee-Sölle-Haus.

JANUAR: Presbyterium beschließt Haushaltsplan für 2020 erstmals nach dem neuen kirchlichen Finanzmanagement ++ Presbyterium beantragt beim Kirchenkreis die Kostenübernahme für eine Gebäude-Strukturuntersuchung für alle Kirchen und Häuser der Gemeinde ++ Presbyterium beauftragt das Ingenieurbüro heimisch mit der Erstellung eines Sanierungskonzeptes für die Heizung der Christuskirche ++ Presbyterium beauftragt die Firma Münstermann mit der Anbringung eines neuen WCs und Handwaschbeckens, sowie einem Stützklappgriff in der Magdalenenkirche Heek ++ Presbyterium übermittelt dem EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm seine Solidarität angesichts der Morddrohungen gegen ihn wegen seines Engagements für geflüchtete Menschen ++ In seiner kommenden Sitzung wird das Presbyterium den Jahresbericht für 2019 vorbereiten. Die Leitfrage des Kreissynodalvorstandes lautet diesmal: Wie und auf welchen Wegen pflegen Sie zu welchen Anlässen Kontakt zu Ihren Gemeindegliedern? Gibt es Ideen, den Kontakt zu intensivieren oder neue Wege zu erproben?