Fundraising

Fundraising kann man übersetzen mit „Schätze heben“. Fundraising ist aber viel mehr. Es bedeutet, Freunde und Förderer zu gewinnen für soziale Projekte.

Der wichtigste Aspekt des Fundraisings ist die Beziehungspflege: Gute Freunde helfen gerne, wenn Hilfe gebraucht wird.

Fundraising ist das Säen und Ernten. Und es gibt viele Arten zu säen: Die geläufigste ist das Mailing (auch Spendenbrief genannt), mit dem Informationen vermittelt und Notstände beschrieben werden. Aber auch Fundraisingevents, Geldauflagenmarketing, Vermächtnisse, Stiftungen und vieles mehr sind Arten des Säens und Erntens im Fundraising.

Fundraising bedeutet viel Arbeit, kostet Geld und viel Zeit. Und es bringt viele Freunde und schöne Erlebnisse durch erfolgreich abgeschlossene Aktionen.

Wenn Sie als Kirchmeister/in, Kirchengemeindeausschuss oder Pfarrer/in an einer Fundraisingberatung interessiert sind, dann wenden Sie sich an das Öffentlichkeitsreferat des Kirchenkreises.